Agnes | Peter Stamm




Titel: Agnes
Autor: Peter Stamm
Verlag: btb Verlag (Februar 2004) Sprache: Deutsch
ISBN: 344272550X
Seitenanzahl: 153 Seiten
Format: Taschenbuch
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°  
THEMA

Geschichten / Liebe / Vertrauen / Beziehung 

 HANDLUNG
Im überheizten Lesesaal der Public Library in Chicago wechseln sie die ersten Blicke, bei einem Kaffee die ersten Worte: er, ein Schweizer, der über amerikanische Luxuseisenbahnwagen recherchiert, sie, eine amerikanische Physikstudentin, die ihre Dissertation schreibt. Sie gehen zusammen essen, machen Ausflüge in die nahegelegenen Wälder oder spazieren am Lake Michigan entlang. Eines Tages fordert die junge Frau ihn auf, eine Geschichte über sie zu schreiben, damit sie sieht, was er von ihr hält. Schnell zeigt sich, daß Bilder und Wirklichkeit sich nicht entsprechen - und daß die Phantasie immer mehr Macht über ihre Liebesbeziehung erhält. 
 
MEINUNG
Erstaunlicherweise sehr kurzweilig und fesselnd. Durch das Buch hindurch bleiben viele Fragen offen, wahrscheinlich mit der Absicht, dass man sie selbst beantworten (besser gesagt interpretieren) soll. Das Ende kam irgendwie sehr plötzlich und war überragend fand ich:D (und weil ich so eine herausragende Schülerin bin, habe ich es schon interpretiert). Ich hab dann voller Freunde weitergeblättert und dann war da nur ne weiße Seite. Aber ich fand es für eine Lektüre richtig klasse. Irgendwie faszinierend und doch beängstigend. Also: Großes Lob an die Schullektüre! :D


 BEWERTUNG
Cover:           ♥ ♥ ♥ ♥ 
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥                                     
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥ ♥
Humor:          ♥ ♥ ♥ ♥    
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°  

FAZIT
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 4,5/5
Großes Lob an die Schullektüre!

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick | Jennifer E. Smith

 


Titel: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
Autor:  Jennifer E. Smith
Verlag: Carlsen (22. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-551-58273-7
Seitenanzahl: 224 Seiten
Format: Hardcover
Preis: 16,90€
Bestellen: *hier*





»Wusstest du, dass Menschen, die sich innerhalb von vierundzwanzig Stunden drei Mal bei verschiedenen Anlässen begegnen, sich mit achtundneunzigprozentiger Wahrscheinlichkeit wiederbegegnen werden

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

THEMA
Liebe / Scheidung / Freundschaft / Neufang



HANDLUNG
 Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ...



EIGENE MEINUNG
 Das Cover gefällt mir sehr sehr gut. Es passt sehr schön zur Geschichte (Flugzeug) und die hellen und warmen Farben über dem Bild lassen alles ein bisschen unreal erscheinen. Das mag ich :D Und dieser Titel! Hallo?! Wie kann man so ein Buch nur umbenennen?! Das Cover ist leider einer der wenigen atemberaubenden Aspekte des Buchs. Der Schreibstil hat mir gar nicht gefallen. Er war total banal und mit der Zeit wurde es einfach langweilig! Die Story war total vorhersehbar und so simple, dass es irgendwie auch langweilig war. Der "Plottwist" am Ende war auch nicht die beste Idee und hat alles nur noch unrealer gemacht. Hayley hat mich die ganze Zeit eigentlich nur aufgeregt. Immer dieses: "Mein-Vater-ist-so-ein-Arschloch-seine-Frau-ist-bestimmt-total-bescheuert" - Gehabe hing mir am Ende sowas von zum Hals raus. Und dann dieses: "Oh-sie-ist-ja-doch-ganz-okay". Ja tatsächlich?! Oliver war mir anfangs ein wenig zu sehr im Hintergrund und er hat den Charakteren wenigstens ein paar Punkte eingeholt.  Spannend war es überhaupt nicht, da es sehr vorhersebar war und (meiner Meinung nach) nichts Besonderes passiert ist. Es war eine ganz süße und manchmal auch witzige Geschichte, von der ich mir aber mehr erwartet hatte. Es ist für Zwischendurch mal ganz okay, aber es ist kein Buch das man gelesen haben muss oder geschweige denn für fast 17€ kaufen muss.
 


BEWERTUNG 
Cover:           ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥                                   
Charaktere:   ♥ ♥
Spannung:     ♥
Gefühle:        ♥ ♥
Humor:          ♥ ♥ ♥     



°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


FAZIT
♥ ♥
2,5/5
Ein ganz süßes Buch, das allerdings 
nichts Weltbewegendes ist und auch unter dem Durchschnitt liegt.