Die Geschichtenerzählerin #1




Seerosenkleid

Ich trage ein Kleid aus Seerosenblätter.
Wenn man sie zu grob anfasst, gehen sie kaputt.
Was ich fühle wissen nur die, die wissen wie die Rose riecht.
Die sie verstehen. Die Rose, die sich öffnen will
und doch verschlossen bleibt.

Manchmal überlege ich, ob das Kleid ein Hindernis ist.
Wenn ich es ablegen würde wäre alles einfacher.
Eine einzige Berührung könnte mich nicht kaputt machen.
Es wäre egal, wer mich anfasst.
Man könnte mich nicht verletzen und ich müsste nicht warten.

Ich würde etwas fühlen, ohne mich selbst zu zerstören.
Es würde mir nichts ausmachen, wenn es falsch wäre.
Man kann mich ja nicht verletzen.

Aber ich habe Angst davor.
Vor dem Gefühl, wenn die Berührung aufhört
und ich in der Kälte zurückbleibe,
wenn er wieder geht.

Deswegen behalte ich das Kleid an und
warte auf jemanden, der die
Seerose anfassen kann ohne sie kaputtzumachen.

Kommentare:

  1. Sehr schön :) gefällt mir gut!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Geschichtenerzählerin

    Grad habe ich dein Blog entdeckt. Die Idee, kleinere Geschichten zu veröffentlichen finde ich toll. Ich hab deine beiden bereits veröffentlichten Geschichten grad gelesen und bin sehr berührt. So kurz und doch so zart und tiefgehend :) Ich bleib direkt als Leserin hier. Gibt es denn auch schon längere Geschichten von dir ? Bin neugierig geworden

    ich schick dir liebe Grüße und bin schon gespannt auf deinen nächste Geschichte.

    Natürlich würde ich mich auch über einen Besuch von dir freuen ;)

    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra :)
      Ich arbeite grade ein einer... etwas längeren Geschcihte :)
      Aber es kommen demnächst neue Kurzgeschichten!

      Ich freue mich, dass du die Geschichten weiterhin verfolgst :)
      Allerliebste Grüße!

      Löschen