Girl online | Zoe Sugg



Titel: Girl online
Autor: Zoe Sugg
Verlag: Penguin (25. November 2014)

Sprache: Englisch
ISBN: 978-0141357270 
Seitenanzahl: 352 Seiten
Format: Hardcover
Preis: 13,95€
 
»...«
 
 


Blog / Liebe / Freundschaft / Fotografie / Leben / 
Selbstbewusstsein

Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …

Zum Cover: I love it. Es passt super zu dem Buch mit der Lichterkette und den Bildern. Auch die Schriftart gefällt mir sehr gut und von daher gibt's volle Punktzahl. Die Story ist teilweise gut. Es ist halt das übliche: unscheinbares Mädchen das sich nicht hübsch fühlt trifft auf einen wunderbar netten und zufällig noch gutaussehenden Typen der eine Macke hat die dann die Beziehung ins Wanken bringt. Tut mir leid ist einfach so. Da penny auch noch einen besten Freund hat habe ich auch auf die "eigentlich liebe ich ja meinen besten Freund" Masche gewartet. Aber ich hab da entweder was überlesen oder es kam einfach im Nachhinein. Ich fand auch den Plottwist total übertrieben und sehr surreal. Bis dahin fand ich es eigentlich ganz real aber das Ende war dann wieder so überspitzt, dass dann das ganze Nachgeplänkel auch "zu einfach" war. Ein blogpost und alle Welt liebt einen? Ein Blogpost und alles ist wieder in Ordnung? Ich fande es sehr übertrieben. Zoe Sugg spielt eben mit der Macht des Internets - zeigt die guten und die schlechten Seiten der social networks, eher die schlechten und man merkt dass sie selber auf diesen Networks sehr aktiv ist. Es gab auch ein paar Highlights im Buch: für mich auf jeden Fall die Hochzeit, die ganze Fotografie und der Song. Die Charaktere fand ich ganz gut. Penny hat mich ab und zu ein bisschen genervt und ganz ehrlich... Sooooooo tollpatschig ist wirklich niemand. Nicht mal meine allerliebste Annka. Noah war ein bisschen zu perfekt und ja es war schon enorm kitschig. Elliot war genial und kann nur Gutes von mir abbekommen, genauso wie Bella. Und penny's Eltern plus Bruder. Meehan und Olli waren halt da und haben rumgezickt und integriert. Sowas braucht man halt immer. Der Schreibstil war für mich überraschend gut. Zoe spielt manchmal richtig mit den Worten und das Buch ging locker flockig vorbei. Es waren auch ein paar sehr schöne und bestimmt auch gut durchdachte Stellen dabei. Für mich wirklich eine Überraschung. Gefühle waren für mich schon dabei. Manchmal waren Sätze dabei die mir schon ein bisschen Herzklopfen verpasst haben. Auch war es manchmal nur witzig -meistens Dank elliot :D oder Penny's dad XD Zur Spannung: Es ist halt einfahc das typische Mädchenbuch. Die Handlung kann man sich denken und ich fand es einfach teilweise zu überspitzt und zu viel des Guten. Nichts desto trotz hat Zoella einen wirklich guten Job mit ihrem ersten Buch gemacht und ich würde wieder eins lesen.


Formularbeginn




Cover:          ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Schreibstil:   ♥ ♥ ♥
Story:           ♥ ♥ ♥
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥
Humor:         ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥





♥ ♥ ♥
3,5/5

Das typische Mädchenbuch, 
aber für einen Debütroman überraschend gut!

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Dieses Büchlein mit dem tollen Cover habe ich auch gerade erst in meinem Briefkasten gefunden. Auf die Wohlfühlstory bin ich schon sehr gespannt und hoffe, dass sie mich auch überzeugen kann. Eine Fortsetzung zu dem Buch soll übrigens auch bald kommen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott!!! Wer hat das alles im Text gelesen? Jippieh! (Ich nehme es mit Humor und bin stolz:))

    Ganz viel Liebe auf die andere Seite des großen Teichs
    Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. xD Sorry

      Ich schwimm grade rüber,
      Lara

      Löschen