Herz zugelaufen | Giorgio Panariello

 

Titel: Herz zugelaufen
Autor: Giorgio Panariello
Verlag: Goldmann Verlag (19. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3442474922
Seitenanzahl: 160 Seiten
Format: Taschenbuch
Preis: 7,99€
           


               
Tiere / Eifersucht / Betrug / Beziehung


Ein Mann, ein Hund, eine große Liebe.
Erfolgreich, verwöhnt, gut aussehend: Francescos ganzes Leben dreht sich nur um sich selbst. Den bezaubernden Mischlingshund Poldo, den seine Freundin Mia mit nach Hause bringt, sieht er nur als lästiges Ärgernis, das ihn von seinen zahlreichen Freizeitbeschäftigungen abhält. Doch dann ereilt ihn ein schwerer Schicksalsschlag – und ein junger Hund und eine bezaubernde Frau zeigen ihm, dass es im Leben auf mehr ankommt als auf teure Kleidung und einen fitnessgestählten Körper. Und dass Freundschaft und Liebe auch das schwerste Schicksal zu meistern helfen ...


Okay...ich weiß gar nicht, was ich zu diesem Buch sagen soll. Es war abgrundtief schlecht. Aber wo fange ich an? Sagen wir so: Der Hund war das Einzige, das mir gefallen hat. Der Schreibstil war total kalt und langweilig, spannend war es überhaupt nicht, Humor gab es nicht, Gefühle schon (allerdings nur schlechte, weil ich Francesco am Liebsten nur sonstwohin getreten und verprügelt hätte). Warum? Nun, Francesco ist ein totales Arschloch, das seine Freundin betrügt, während diese nicht da ist. Er kümmert sich einen Scheiß um den armen Hund und lässt ihn bei 40 °C ohne Wasser auf der Terasse oder noch besser, setzt ihn gleich aus. Hey! Das nenne ich doch mal tierfreundlich. Im Endeffekt hat er einen riesigen Tumor der ihn langsam und verdient qualvoll sterben lässt. Jedoch "hat er sich zum Guten verändert" (Ist das hier die Weihnachtsgeschichte, oder was?!) und liebt den Hund. Es folgt ein dramatischer Abschiedsbrief und ein total toller Epilog. Ich bin von Grund auf enttäuscht und ich habe euch die gesamte Handlung nur verraten, weil ich euch davon abhalten möchte es zu lesen. Tut. es. euch. nicht. an. Ich habe es nur gelesen, weil ich es endlich vom SuB haben wollte und ich werde es so schnell wie möglich loswerden!!!!! Selten war ein Buch so abnormal schlecht und ätzend wie dieses! Entschuldigt meine Ausdrücke, aber ich weiß mir nicht anders zu helfen.


  Ich kann leider kein einziges Herz in jeglicher Hinsicht vergeben. Außer für den Hund.
/
0/5
Abscheulich schlecht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen