Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind | Joanne K. Rowling



Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Autor: Joanne K. Rowling
Verlag: Carlsen (März 2010)

Reihe: 1. Quidditch im Wandel der Zeit
2. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 
3. Die Märchen von Beedle dem Barden
ISBN: 3551359482
Seitenanzahl: 100 Seiten
Format: Taschenbuch
Preis: 4,99€
Bestellen: *hier*
                                                              

                                            THEMA                                            

Zauberei / magische Geschöpfe / Pflege

                                          HANDLUNG                                         

Eines der ersten Lehrbücher auf der Zauberschule Hogwarts. Diese Ausgabe gehörte Harry Potter persönlich und ist mit handschriftlichen Kommentaren von ihm und seinen Freunden versehen. Den Hauptteil des Buches bildet ein Verzeichnis fast aller Tier- und Zauberwesen aus der magischen Welt mit Beschreibungen zu Aussehen, Verhalten und Lebensraum - von der Acromantula bis zum Zentaur. Außerdem wird auf ihre Verwertbarkeit für magische Zwecke eingegangen.

                                       EIGENE MEINUNG                                         
SOLCHE Bücher braucht unser Schulsystem! :D Sobald ich einen Tiernamen in den Harry Potter Büchern lese... schlage ich nach xD
Das ist wirklich toll! 100/100 Punkten!

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥ ♥ ♥                                       
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 
Humor:          ♥ ♥ ♥ ♥ ♥         

                                             FAZIT                                              

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
5/5
Das beste Schulbuch, 
das ich je gelesen habe!

Harry Potter und der Feuerkelch | Joanne K. Rowling

Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Autor: Joanne K. Rowling
ISBN: 9783551354044
Seitenanzahl: 766 Seiten
Format: Hardcover
Preis: 22,90€                                 Bestellen: *hier*
                                                              
»Einmal abgesehen vom Zaubertrankunterricht mochte er Wahrsagen am wenigsten. Professor Trelawney sagte andauernd seinen Tod voraus, was Harry äußerst lästig fand.«
 
                                            THEMA                                             

Zauberei / Kampf / Vergangenheit / Freundschaft / Liebe

                                          HANDLUNG                                         

Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

                                       EIGENE MEINUNG                                         
Ich weiß gar nicht, was ich zu den einzelnen Harry Potter Büchern sagen soll. Sie sind alle fantastisch! Wunderbarer Schreibstil, Humor, Gefühle und Genialität... es ist alles da, was ein Buch zu einem Must read macht. Bei diesem Buch muss ich sagen war ich mir meiner Emotionen nicht so ganz sicher. Ich habe gelacht und geweint (aber mehr gelacht :D) Ich möchte hier keinen Rezensionsklau betreiben, aber ich möchte mal ganz kurz erwähnen, dass Jessy von Die Weltherrschaft den Büchern eine Rezi geschrieben hat, wie ich sie nicht besser formulieren könnte. (ICH WERDE SIE NICHT HIER EINFÜGEN)! 
Hier ist aber der Link dazu: http://dieweltherrschaftdenbuechern.blogspot.de/2014/06/joanne-k-rowling-harry-potter-und-der_27.html
Ich bin genau der gleichen Meinung wie sie und bitte schaut mal bei ihr rein, sie ist großartig. Noch Fragen? Achja die Bewertung. *augenroll* Ist doch klar, oder?


                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥ ♥ ♥                                       
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 
Humor:          ♥ ♥ ♥ ♥ ♥         

                                             FAZIT                                              

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
5/5
No words needed.

Raum 213 - Arglose Angst | Amy Crossing


Titel: Raum 213 - Arglose Angst
Autor: Amy Crossing
Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1 (10. März 2014)

Reihe: 
1. Harmlose Hölle
2. Arglose Angst
3. Geflügelte Gefahr
4. Gefühlvolles Grauen
5. Falsche Furcht
Seitenanzahl: 176 Seiten
Format: Taschenbuch
Preis: 6,99€
Bestellen: *hier*
                                              
 
                                            THEMA                                             

Mord / Schule / Freunde / Liebe

                                          HANDLUNG                                         

Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben - oder hat es nicht überlebt!
Madison kann ihr Glück kaum fassen: Sie ist auf eine exklusive Party eingeladen, auf der auch ihr großer Schwarm Elijah sein wird! Aber die Party findet in Raum 213 statt - und jeder weiß, dass in diesem Raum unheimliche und lebensgefährliche Dinge passieren können. Madison geht das Risiko ein und rutscht schnell von der Party ihres Lebens in einen unfassbaren Albtraum.

                                       EIGENE MEINUNG                                         

Also: Ich Idiot dachte das Raum 213 eine Reihe ist und keine einzelnen Geschichten. War vielleicht etwas dumm, denn ich habe mir bei einem Angebot (bei zwei Büchern 20% Rabatt) gleich beide geholt. Von der Geschichte her hätte ich dieses hier nicht genommen. Ich fand es schon von der Story nicht überzeugend. In dem Buch an sich war alles etwas weit her geholt und dieses Mal mochte ich die Charaktere nicht so besonders und durch ihr Verhalten haben sie es nur noch schlimmer gemacht! Dieses Mal war aber ein bisschen mehr Gefühl und ein bisschen mehr Humor dabei. 

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ 
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥
Story:            ♥                                 
Charaktere:   ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥
Humor:          ♥ ♥  

                                             FAZIT                                              

♥ ♥
2/5
Das zweite Buch der Reihe, 
aber definitiv schlechter als "Harmlose Hölle".

Herz im Gepäck | Brigitte Blobel



Titel: Herz im Gepäck
Autor: Brigitte Blobel
Verlag: cbt (7. September 2009)


ISBN: 3570306321
Seitenanzahl: 352 Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 7,95€
Bestellen: *hier*
                                                              


 
                                            THEMA                                             

Liebe / Ausland / Schule

                                          HANDLUNG                                         

Julie ist das erste Mal in ihrem Leben so richtig verliebt. Aber der rebellische Joe ist ihren Eltern ein Dorn im Auge und so sorgen sie kurzerhand für eine Trennung: Julie soll für ein Jahr in Amerika zur Schule gehen. Julie ist entsetzt. Alleine ins Ausland, für eine Ewigkeit! Joe, der es ohne sie nicht aushält, reist ihr kurz entschlossen nach. Doch Julie hat sich dort nach anfänglichen Schwierigkeiten wunderbar eingelebt. Und hoffnungslos verliebt, nicht nur in Amerika. Joe hingegen sitzt noch in Deutschland doch er weiß: Er kann hier nicht bleiben. Er muss zu Julie.

                                       EIGENE MEINUNG                                         

ine Leider muss ich sagen, dass das Buch ein totaler Flop war. Die Charaktere, die Story und der Schreibstil haben mich nicht begeistert. Julie ist einfach nur blauäugig und anstrengend und Joe ist dumm. Statt sein Leben zu ändern macht er immer wieder den gleichen Scheiß in der Schule. Das Cover finde ich auch nicht gerade eines der Besten. Würde ich es im Laden sehen, würde ich nicht hingehen. Die Story fand ich auch etwas lahm: Erst verliebt sie sich daheim und dann ganz zufällig auch in ihren Gastbruder; und beide lieben sie auch! Natürlich! Spannend wars kein Stück, es war mir sogar eigentlich wirklich egal was mit dne Charakteren passiert. Gefühle waren für mich nicht drin, obwohl es ja ein Buch über Liebe ist!! Auch der Humor hat mir gefehlt und die einzige Person die ich mochte war Joe's Oma. Das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ 
Story:            ♥ ♥                                    
Charaktere:   ♥ ♥
Spannung:     ♥
Gefühle:        ♥
Humor:          ♥      

                                             FAZIT                                              


1,5/5
Ein sehr unrealistisches Buch,
bei dem weder Spannung oder Charaktere überzeugen.

Raum 213 - Harmlose Hölle | Amy Crossing



Titel:  Raum 213 - Harmlose Hölle
Autor: Amy Crossing
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (20. Januar 2014)


ISBN: 3785578717
Seitenanzahl: 176 Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 7,95€
Bestellen: *hier*
                                                              

 
                                            THEMA                                             

Mord / Schule / Freunde / Liebe

                                          HANDLUNG                                         
Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben – oder hat es nicht überlebt! Für Liv scheint es gerade nicht schlimmer kommen zu können: Ihr Freund hat auf einer Party eine Andere geküsst – vor ihren Augen! – und sie wird von dem unheimlichen Ethan verfolgt. Er bedroht sie, macht komische Andeutungen. Liv ist eingeschüchtert, nimmt die Drohungen jedoch erst nicht ernst. Bis sie ein Mädchen in ihrem Garten findet – Ethans Ex-Freundin, ermordet!

                                       EIGENE MEINUNG                                         

Also das Buch war nicht schlecht, aber nicht unbedingt notwendig. Es handelt sich um einen kurzen Lesespaß und ich muss sagen, es war spannend! Während man liest ändert man immer seine Meinung, wer nun der Böse ist. Man weiß nicht wem man trauen kann und was man glauben soll. Mit den knapp 200 Seiten ist dieses Buch schnell gelesen und ein leckeres Häppchen!

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥                                        
Charaktere:   ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥
Humor:          ♥ ♥        

                                             FAZIT                                              

♥ ♥ ♥
3/5
Gut für Zwischendurch, 
aber nicht unbedingt notwendig.

Das Herz des Bösen | Joy Fielding



Titel: Das Herz des Bösen
Autor: Joy Fielding
Verlag: Goldmann Verlag (13. August 2012)


ISBN: 3442312701
Seitenanzahl: 384 Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 8,99€
Bestellen: *hier*
                                                              


 
                                            THEMA                                             

Mord / Familie / Liebe

                                          HANDLUNG                                         

Auch das schönste Luxushaus kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Valerie Rowes Leben aus den Fugen geraten ist: Nach langer Ehe ist ihr Mann Evan im Begriff, sie wegen einer jüngeren Frau zu verlassen, und zudem droht ihr ihre pubertierende Tochter Brianne völlig zu entgleiten. Dann gerät Valerie plötzlich auch noch in eine absurde Situation: Evan hatte den Plan gefasst, mit seiner Verlobten Jennifer und Brianne ein Wochenende in der Wildnis zu verbringen. Eine Verkettung von Umständen will es aber, dass Valerie mit von der Partie ist und sich mit ihrer verhassten Rivalin in einem entlegenen Hotel in den Bergen wiederfindet. Valerie ahnt indes nicht, dass es kurz vorher zu einer rätselhaften Mordserie in der Gegend gekommen war – und eine blutige Spur die Wälder durchzieht, die auch ihren Weg kreuzen wird.

                                       EIGENE MEINUNG                                         

Also... Das Buch war nicht schlecht. Leider fande ich, dass es das Genre TOTAL verfehlt hat. Es heißt, dass es sich um einen Roman/Thriller handelt. Das stimmt so nicht. Sagen wir es mal so, in dem Buch geht es hauptsächlich darum, wie Valerie über ihren Exmann hinwegkommt, ihre Tochter Brianne rumzickt und wie sie mit der neuen Frau ihres Mannes leben muss. Also eher ein Familiendrama. Die Sache mit den Morden war eine extra Handlung, nur gegen Ende haben sich die beiden Handlungsstränge überschnitten. Das fand ich gut! Man hat gemerkt, wie sie sich immer mehr einander nähern und dann BÄHM! da waren sie zusammen:D Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es war ein bisschen Humor dabei, Erinnerungen, Gefühle; der Schreibstil war sehr gut! Die Story fand ich persönlich jetz nichtt soo toll. Ein durchgeknalltes Pärchen irgendwo in einer einsamen Hütte im Wald, dass anderen ihre Messer in die Brust hauen. Spannend war es, aber jetzt nicht übermäßig :D Alles in allem ein gutes Buch, aber nichts Herausragendes. 

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥                                  
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥
Humor:          ♥ ♥ ♥

                                             FAZIT                                              

♥ ♥ ♥
3/5
Ein gutes Buch, dass aber 
eher ein Familiendrama als ein Thriller ist.

Das Hochzeitsversprechen | Sophie Kinsella

Titel: Das Hochzeitsversprechen
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann Verlag (20. Januar 2014)
ISBN: 344247986X
Seitenanzahl: 512 Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Bestellen: *hier*
                                                              
»Die Zeitungen werden über deine Scheidung niemals die Schlagzeile texten: Schweinepriester gesteht vor Gericht sein Schweinepriestertum.«


 
                                            THEMA                                             

Hochzeit / Scheidung / Erinnerung / Freundschaft / Liebe

                                          HANDLUNG                                         

Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss, Bens Freund Lorcan, Lottie's Ex Richard und Fliss's SOhn Noah auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren ...

                                       EIGENE MEINUNG                                         

Sophie Kinsella behält auf jeden Fall ihren flüssigen und packenden Schreibstil bei. Die Story fand ich dieses mal nicht ganz so gut wie sie schon einmal war, aber trotzdem noch gut. Nun zum Negativen. Die Handlung ist zweigeteilt, einmal erzählt Lottie und einmal erzählt Fliss. Mein Problem war, dass mir die Nebenhandlung, also Fliss Passagen, viel besser gefallen haben und mich mehr interessiert haben. Fliss war mit Ben's Trauzeugen Lorcan, Lottie's Ex Richard und ihrem siebenjährigen Sohn Noah unterwegs. Richard ist immer im Zwiespalt zwischen Held und Selbstmitleid, was schon ziemlich lustig dargestellt wird xD und dann ist da noch Noah, der wirklich immer das Sahnehäupchen oben drauf setzt! Bei Lottie und Ben dagegen geht es nur die ganze Zeit darum Sex zu haben und dass es vereitelt wird. Aus dem achsoromantischen Ben wurde im Endeffekt ein sexgieriges Vollarschloch (sorry für die Kraftausdrücke) und er hat mich nur genervt. Erst wollte er es auf der Toilette tun, dann am Strand vor allen anderen, dann hier dann da dann sonstnochwo!!! Das hat mich schon wirklich extremst genervt. Deswegen kann ich den Charakteren nur 3 Herzen geben. Leider ließ auch der Humor gegen Ende nach und es war nur noch während Fliss Passagen lustig. So schlecht das jetzt auch klingen mag, es war kein schlechtes Buch! Ich finde nur, dass Sophie Kinsella schon bessere Werke geschrieben hat.

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥                                        
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ 
Spannung:     ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥
Humor:          ♥ ♥ ♥       

                                             FAZIT                                              

♥ ♥ ♥
3,5/5
Ein gutes Buch, 
aber nicht Sophie Kinsellas bestes Werk.

Der Prinzessinnenmörder | Andreas Föhr



Titel: Der Prinzessinnenmörder
Autor: Andreas Föhr
Verlag: Knaur (9. September 2009)


ISBN: 342666397X
Seitenanzahl: 384 Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Bestellen: *hier*
                                  

                            
»Gibt es hier keinen Rabbi oder sowas?!«

 
                                            THEMA                                             

Mord / Rache / Kinder

                                          HANDLUNG                                         

An einem eisigen Januarmorgen wird im zugefrorenen oberbayerischen Spitzingsee die Leiche eines 15-jährigen Mädchens gefunden. Kurioses Detail: Sie wurde durch einen Stich mitten ins Herz getötet und trägt ein goldenes Brokatkleid. Als man im Mund des Opfers eine Plakette mit einer eingravierten Eins findet, ahnen Kommissar Wallner und sein ewig grantelnder Kollege, Polizeiobermeister Kreuthner, dass dies nur der Anfang einer grauenvollen Mordserie ist …

                                       EIGENE MEINUNG                                         

Beim Prinzessinnenmörder hat alles gestimmt. Die Charaktere, der Schreibstil, die Geschichte.... Der schreibstil war flüssig und packend, die Geschichte war durchgehend spannend und interessant. Auch die Auflösung am Ende kam für mich persönlich überraschend. Zwischendurch Weiß man nicht gebau, was einzelne Passagen im Buch sollen, aber am Ende fügt sich alles zusammen. Mir gefällt auch gut, dass ab der Hälfte auch ab und zu Aus der Sicht des Mörders erzählt wird. Das macht die Sache nochmals interessanter. Der Großvater von Kommissar Wallner sorgt für den nötigen Humor im Buch damit ist alles gedeckt!


                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥ ♥ ♥                                       
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥ 
Humor:          ♥ ♥ ♥ ♥ ♥         

                                             FAZIT                                              

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
4,5/5
Ein Buch bei 
dem Alles stimmt!

Cocktails für drei | Sophie Kinsella als Madleine Wickham



Titel:  Cocktails für drei
Autor:  Sophie Kinsella als Madleine Wickham
Verlag: Goldmann Verlag (19. August 2013)


ISBN: 3442476852
Seitenanzahl: 352 Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 8,99€
Bestellen: *hier*
                                                              
»Genießen Sie die Zeit, Liebes. Sie geht viel zu schnell vorbei!«

 
                                            THEMA                                             

Liebe / Intrige / Freundschaft / Vergangenheit

                                          HANDLUNG                                         

Drei Freundinnen und eine gute Tat mit unerwarteten Folgen – ein prickelnder Cocktail voller Überraschungen.
Drei junge Frauen arbeiten bei einem Londoner Magazin und treffen sich einmal im Monat, um bei ein paar Cocktails die letzten Neuigkeiten auszutauschen: Da ist die glamouröse, selbstbewusste Roxanne, die stets hofft, dass ihr heimlicher Liebhaber eines Tages seine Frau verlässt und sie heiratet. Die patente Maggie, die bisher noch alles im Leben perfekt gemeistert hat, bis ihre Mutterrolle sie zu überfordern droht. Und Candice – gutmütig und grundanständig. Zumindest glaubte sie das, bis eine alte Bekannte auftaucht, der Candice helfen möchte. Doch damit gerät ihr Leben komplett aus den Fugen. Aber zum Glück sind ja noch Roxanne und Maggie da ...

                                       EIGENE MEINUNG                                         

Also... Bevor ich meine Meinung zum Buch kundtue, möchte ich noch etwas anmerken: Ich persönlich bin kein großer Fan von den Büchern, die Sophie Kinsella ohne die Verwendung ihres Pseudonyms (also als Madleine Wickman) schreibt. Ich finde sie irgendwie langweilig. Was ich sehr gut fand war, dass bei diesem Buch vorne ein Brief an die Leser drin war. Hieraus möchte ich kurz zitieren:

»Ich werde oft gefragt, warum ich unter zwei verschiedenen Namen schreibe. Der Grund dafür ist, dass diese Bücher einen anderen Stil haben als meine "Sophie Kinsella"-Romane.« 

Ich bin eben Fan von Sophie Kinsella und nicht von Madleine Wickman. Das nur vorneweg. Nun zum Buch. Also irgendwie wurde ich mit den Charakteren nicht so richtig warm. Die einzige der drei Freundinnen die ich mochte war Maggie und irgendwie kam es mir so vor, als käme sie am Wenigsten vor. Sie war aber auch nicht fehlerlos. Sie fühlt sich heillos überfordert mit ihrer Mutterrolle und "empfindet Abscheu für das Ding in ihren Armen"... Hallo?? Roxanne war eine eingebildete Zicke mit rießigem Pech und Candice war ein blauäugiges Mädchen. Es gab glaube ich zwei amüsante Momente und die waren "nur" amüsant. Ich finde einfach, dass Sophie Kinsella ihren Witz verliert, wenn sie als Madleine Wickman schreibt, und gerade das ist finde ich doch ihre Stärke !!!! Ich war persönlich auch kein großer Fan von der Handlung. Es gab keine Überraschungsmomente oder große Wendungen und es hat mich sichtlich gelangweilt. Man konnte sich die Handlung denken und die "Auflösung" war total unspektakulär und hat dem Buch (finde ich) in gewissen Aspekten sogar widersprochen. Also alles in allem nicht so gut...

                                       BEWERTUNGEN                                     

Cover:           ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥
Story:            ♥                            
Charaktere:   ♥
Spannung:     ♥
Gefühle:        ♥
Humor:                    

                                             FAZIT                                              


1,5/5
Ein Buch, dass Sophie Kinsellas 
anderen Werken weit hinterher hängt.