Das Lächeln der Frauen | Nicolas Barreau



Titel: Das Lächeln der Frauen
Autor: Nicolas Barreau
Verlag: Thiele & Brandstätter Verlag; Auflage: 7., 7. Auflage 2011 (22. Oktober 2010)

Sprache: Deutsch
ISBN: 3851791444
Seitenanzahl: 336 Seiten
Format: Taschenbuch
Preis: 8,99€
Bestellen: *hier*
             
          
                                       
»Die Liebe war, was sie war. Nicht mehr und nicht weniger.«


Liebe / Bücher / Freundschaft / Paris

Es gibt keine Zufälle! Davon ist Aurélie, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Restaurant Le Temps des Cerises übernommen hat, überzeugt. An jenem verhängnisvollen Freitag im November, als Aurélie so unglücklich ist wie nie zuvor, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman mit dem Titel Das Lächeln der Frauen ins Auge. Verwundert stößt sie auf einen Satz, der auf ihr eigenes kleines Restaurant verweist. Nach der Lektüre der ganzen Geschichte will Aurélie plötzlich nicht mehr sterben. Eines aber will sie unbedingt - den Autor dieses Romans kennenlernen, der ihr, davon ist sie überzeugt, das Leben gerettet hat, ohne dies auch nur zu ahnen. Sie möchte sich bedanken und ihn in ihr kleines charmantes Restaurant einladen, das er ja offensichtlich bereits zu kennen scheint. Doch ihr Wunsch erweist sich als schwieriges, ja fast unmögliches Unterfangen. Alle Versuche, mit dem scheuen Autor über seinen französischen Verlag in Kontakt zu treten, werden von dem bärbeißigen Lektor André abgeblockt, der ihre enthusiastischen Briefe nur widerwillig weiterleitet. Doch Aurélie gibt nicht auf, und als eines Tages tatsächlich eine Nachricht von dem zurückhaltenden Schriftsteller in ihren Briefkasten flattert, kommt es zu einer ganz anderen Begegnung, als sie es sich vorgestellt hat ...
Ich habe dieses Buch von einer Freundin ausgeliehen und es war eins von den Büchern, die einen schon immer interessiert haben und man sie aber nicht in der Nähe hatte. Dafür war es eine umso größere Freude, als es mir wirklich enorm gut gefallen hat. Vorab schon einmal eine totale Leseempfehlung! Das Cover gefällt mir super gut! Es fängt die Stimmung des Buches irgendwie perfekt ein. Die lebendige Aurélie in dem roten Mantel, der Eiffelturm und der Park und hach es ist so toll! ♥ Der Schreibstil ist einfach fantastisch! Man kann alles an einem Stück lesen, darin versinken und es hat mich wirklich mitgerissen! Die Vergleiche und Beschreibungen die Nicholas Burreau verwendet sind wunderschön und er hat sich damit direkt in mein Herz geschrieben! :) Auch die Story hat mir sehr gut gefallen! Es war eine interessante und romantische Geschichte, die aber nicht total flach wurde und in die übliche Liebesromanschiene abgerutscht ist. Die Charaktere habe ich auch in mein Herz geschlossen und es hat mir sehr gut gefallen, dass das Buch aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde. Das hat der ganzen Geschichte zwischendurch ein anderes Licht gegeben und war dadurch sehr abwechslungsreich. Ich liebe den Optimismus der Charaktere, ihre Gedankengänge und einfach ihre ganze Art.  Obwohl es vorhersebar war, war die Spannung noch da, denn man wusste nicht, wie man das kleine "Problemchen" lösen würde. Mein Herz schlägt mit Aurélie und André und auch der Humor kam nicht zu kurz. Hier und da kam mal wieder eine Brise frischen Wind mit einem kleinen Witz.
Mein Fazit: Dieses Buch ist rundum perfekt. 



Cover:           ♥ ♥ ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥ ♥ ♥                                       
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥
Gefühle:        ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 
Humor:          ♥ ♥ ♥ ♥    
     
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
5/5
Ein wunderschönes Buch, 
das mich solange ich lese wieder nach Paris versetzt.

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich teile deine Liebe zu Paris-Büchern! Vor allem die von Nicolas Barreau!
    Doch seit ich weiß, dass Monsieur Barreau wahrscheinlich gar nicht wirklich existiert, sondern eine Dame aus dem Verlag die Bücher schreibt, bin ich dem ganzen etwas skeptisch gegenüber.

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen