Türkisgrüner Winter | Carina Bratsch

Titel: Türkisgrüner Winter
Autor: Carina Bratsch
Verlag: rororo; Auflage: 10 (25. Januar 2013)

Reihe: 1. Kirschroter Sommer  
2. Türkisgrüner Winter
Sprache: Deutsch
ISBN: 3499227916
Seitenanzahl: 464 Seiten

Format: ebook
Preis: 9,99€
Bestellen: *hier*
                                                              
»Mein Mut, der sich eine kleine Auszeit genommen hatte und zwischenzeitlich mit Schwimmflügeln und  Quietscheente nackt durch Berlin gerannt war, kehrte allmählich zurück.«
 
Liebe / Freundschaft / Uni / Vergeben / Vertrauen


Emely und Elyas sind zurück! Nach dem Erfolg des Debüts von Carina Bartsch erscheint nun endlich die langersehnte Fortsetzung: Aus »Kirschroter Sommer« wird ein »Türkisgrüner Winter«. Es geht nahtlos weiter: Emelys Freundin Alex raubt wie gewohnt jedem den letzten Nerv und Elyas spukt Emely besonders zu Halloween im Kopf herum. Die Frage, warum er sich auf einmal distanziert, lässt ihr keine Ruhe und auch das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl.
Es gilt ein Geheimnis um den Mann mit den türkisgrünen Augen zu lüften, doch die Wahrheit könnte erschreckender sein als gedacht. Wie tief sind die Schluchten der Vergangenheit wirklich? Und auch Emely muss einsehen, dass die altbekannten Pfade nicht immer die richtigen sind. Durch die erste große Liebe für immer miteinander verbunden, kommen die beiden nicht voneinander los und der Kampf zwischen Herz und Verstand ist allgegenwärtig. Wer wird am Ende gewinnen? 

Willkommen zurück bei Elyas und Emely. Ich muss sagen das (wie eigentlich immer) der zweite Teil schwächer war als der Erste. Anfangs wird man vom plötzlich aufkommenden Wind der Liebe förmlich erschlagen. Als hätte es das erste Buch gar nicht gegeben, ignoriert Emely ihre ganzen bisherigen Probleme und wird zu einem kleinen verliebten Mädchen mit zwei Zöpfchen und Herzchenlolli. Dann kam (ganz überraschend natürlich) eine ziemlich schlimme Aktion von Elyas. Dann rennt sie weg und alle sind am Boden zerstört. Aber hier möchte ich sagen: Die Aktion ist gar nicht so schlimm!! Wie kann man da den gesamten Rest des Buchs drauf herumreiten?!?! Das war so anstrengend!!! Emely verhält sich wie so ein kleines Kind (Ich-werde-ihm-das-nie-verzeihen-ich-rede-nicht-mit-ihm). Also das hat mich wirklich kirre gemacht. Wirklich. Und dann die (auf meinem ebook) 30 Seiten lange Erklärung von Elyas warum und Wieso und weshalb und warum und ich dachte mir: Ist der Frau der Salzstreuer mit der Aufschrift "Drama" irgendwie aufgegangen und sein gesamter Inhalt hat sich über diese Stelle ergossen? Entschuldigung, dass ich so rede, aber ihr müsst das erstmal Lesen! Als ob man wegen einem gebrochenen Herzen (also bei ihnen im Alter von 14/15?) gleich das Land verlassen muss! Okay ich habe mich genug aufgeregt. Ihr seht, dass ich nicht sonderlich begeistert bin. Es war vorhersehbar und überdramatisch. Allerdings war es auch wieder witzig und manchmal ganz süß. Bewertung: 2,5.


Cover:           ♥ ♥ 
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥                                   
Charaktere:   ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥
Gefühle:        ♥ 
Humor:          ♥ ♥ ♥ ♥       

♥ ♥
2,5/5
vorhersehbar und überdramatisch, 
allerdings auch wieder witzig und manchmal ganz süß

Kommentare: