Die purpurnen Flüsse | Jean-Chrisophe Grangé

Titel: Die purpurnen Flüsse
Autor: Jean-Christophe Grangé
Verlag: Bild am Sonntag - MEGA THRILLER (normalerweise Bastei Lübbe)


ISBN: 3404144031
Seitenanzahl: Seiten

Format: Taschenbuch
Preis: 8,99
Bestellen: *hier*
                  
                                            
»Baggern Sie mich gerade an?«
»Mehr denn je!«

 
                                             THEMA                                           

                                               Mord / Tod / Liebe / Geheimnis

                                            HANDLUNG                                      

In der kleinen Universitätsstadt Guernon nahe Grenoble wird die grausam zugerichtete Leiche des Bibliothekars Rémy Callois entdeckt. Der ermittelnde Kommissar glaubt zunächst an einen Ritualmord, bis ganz in der Nähe ein weiterer Toter gefunden wird: der Krankenpfleger Philippe Sertys. Gezielt gelegte Spuren haben die Polizei zu ihm geführt. 

Zur gleichen Zeit versucht ein Inspektor in einem französischen Provinznest, das rätselhafte Verschwinden eines zehnjährigen Schülers aufzuklären. Karim Abdouf, arbeitet für die französische Polizei und er ist bei seinen Ermittlungsmethoden überhaupt nicht zimperlich. Zunächst sieht sein neuer Fall nach gewöhnlicher Routine aus. Unbekannte sind in die Schule von Sarzac eingebrochen und haben sämtliche schriftlichen Unterlagen einer ganzen Klasse gestohlen, noch nicht einmal ein Klassenfoto existiert mehr. In der gleichen Nacht wird das Grab eines vor zehn Jahren verstorbenen Kindes aufgebrochen.
Widerwillig beginnt Karim seine Ermittlungen und gleich dem Öffnen der Büchse der Pandorra quellen ihm immer schrecklichere Alpträume entgegen. Er verfolgt seine mysteriösen Spuren bis in ein abgelegenes Universitätsstädtchen in der Nähe von Grenoble. Hier wartet schon ein Kollege auf ihn, den eine Reihe grausamer Mordfälle in Atem halten.

Als sich herausstellt, dass beide Kriminalfälle in Zusammenhang stehen, beginnt eine fieberhafte Spurensuche. Bald ist klar, dass die zwei Toten keineswegs unschuldige Opfer waren, und die purpurnen Flüsse erweisen sich als Chiffre für ein furchtbares Verbrechen.


                                        EIGENE MEINUNG                                           

Als Ich hatte dieses Buch in Australien dabei und war sichtlich enttäuscht. Als ich es dann bei meiner SuB-Losung wieder gezogen habe ... sagen wir die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Als ich mich dann aber durch den seltsamen Anfang gequält hatte, fing es an. Ich war wie gefesselt von der Handlung und konnte die Auflösung gar nicht erwarten. Die Genialität der Auflösung kam schon ziemlich nahe an Fitzek heran! Ich war total fasziniert und muss sagen, dass ich nicht weiß, warum ich in Australien so gegen dieses Buch war. Das Cover gefällt mir nicht so gut, aber das ist ja nebensächlich. Die Story war total genial und es herrschte eine enorme Spannung! Auch mit den Charakteren habe ich mich gut angefreundet und die kleine Brise Humor zwischendurch tat gut! Das Ende fand ich zwar etwas erschreckend und vielleicht ein bisschen zu dramatisch. Ein gutes Buch mit ein paar Makeln, die aber nicht von dem genialen Kern des Buches ablenken!

                                        BEWERTUNGEN                                   

Cover:           ♥ ♥
Schreibstil:    ♥ ♥ ♥ ♥
Story:            ♥ ♥ ♥ ♥ ♥                                       
Charaktere:   ♥ ♥ ♥ ♥
Spannung:     ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

                                               FAZIT                                            

♥ ♥ ♥ 
4/5
Ein gutes und spannendes Buch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen