»Ich lese lieber, wenn ich alleine bin und mich vollkommen in das Buch hineinversetzen kann.«


http://allieam.blogspot.de/
Erstmal ein paar grundlegende Dinge: Wie heißt du? Wie alt bist du? 
Ich heiße Alanis und bin 16 Jahre alt.

Was war das erste Buch, das du gelesen hast und an das du dich erinnern kannst? 
Das frühste Buch, an das ich mich noch gut erinnern kann, ist "Flammender Stern". Dort geht es um einen Indianerjungen und ein Pferd. Als Kind fand ich die Geschichte total spannend und mitreißend und hab sie sicherlich 3x hintereinander gelesen.

Was für Bücher magst du am Liebsten? 
Ich lese fast alle Arten von Bücher mit Ausnahmen von Krimis, die langweilen mich meistens. Am liebsten lese ich Fantasy-Bücher, Liebesromane oder ganz realistische Bücher wie von Benedict Wells.

Gibt es irgendwelche Besonderheiten, wenn du Bücher liest (z.B. liest du immer am gleichen Ort/ trinkst du immer Tee dazu, etc…) 
Eigentlich lese ich nur zu Hause. Ich brauch das einfach, dass ich alleine bin und mich vollkommen in das Buch hineinversetzen kann. Oft kuschel ich mich dann auch in eine Decke ein und im Winter trink ich dazu noch Tee:) Was aber noch etwas ungewöhnlich ist, ist, dass ich, wenn ich lese, oft Musik höre. Dann darf es aber nur ein Lied auf Dauerschleife sein. Deshalb muss ich jetzt jedesmal an Eragon denken, wenn irgendwo "7 Things" von Miley Cyrus läuft. 

Was gefällt dir am Lesen am Meisten? 
Am meisten mag ich, dass Lesen einen in eine ganz andere Welt transportiert. Wenn ich mal keinen guten Tag hatte, muss ich mir nur ein Buch nehmen und die ersten paar Seiten lesen und schon bin ich abgelenkt. Aber auch dass die Charaktere einfach DA SIND und nicht verschwinden, und man das Buch immer und immer wieder lesen kann und es einen immer aufs gleiche packt, find ich unglaublich toll.

Gibt es ein Zitat aus einem Buch oder ein Zitat über Bücher/Lesen, das dir gut gefällt? Wenn ja, warum? 
"Liebe bedeutet, dass das Glück des anderen wichtiger ist als das eigene Glück, gleichgültig, wie schmerzlich die Entscheidungen sind, die man treffen muss. " (Nicholas Sparks, Das Leuchten der Stille) Wieso es mir gefällt? Weil es die Wahrheit ist
Und natürlich "One day I'll find the Finnick to my Annie"... Das spricht wohl für sich

Wurdest du schon mal von einem Buch so richtig enttäuscht? 
Ja, zum Beispiel von "Vollidiot", weil der Autor einfach mehr kann. Aber auch "Robinson Crusoe" fand ich ziemlich langweilig, dafür dass es so ein wichtiges Stück Literatur ist. Nach 8 Wochen war ich immer noch bei der Hälfte, weil es einfach so zäh war, und dann hab ich auch aufgegeben.

Wo/ Wie bewahrst du deine Bücher auf? 
Meine Bücher stehen alle (inzwischen etwas gequetscht) in meinem Bücherregal direkt neben meinem Bett, so dass ich sie mir immer sofort schnappen kann. Der Stapel, mit den Büchern, die ich aktuell lese, ist immer ganz vorne direkt auf Betthöhe.
 

Gibt es ein Buch, das dein Leben in irgendeiner Weise geprägt hat? Wenn ja, wie?
 Hm, jetzt fang ich schon wieder mit ihm an, tut mir leid, aber das war wahrscheinlich "Wie ein einziger Tag" von Sparks. Das war eine der ersten Geschichten, die es geschafft hat, mich vollkommen zu ergreifen und mich sozusagen von ihr zu überzeugen. Ich hab so ziemlich jedes Wort geglaubt, das dort stand. Und ich wollte selbst immer ein bisschen wie Allie sein. 

Hast du eine Lieblingsbücherreihe? 
Nein, habe ich nicht. Als ich jünger war, hab ich am liebsten die Reihe "Charlie Bone" gelesen, was aber schon ziemlich lange her ist. Jetzt sind es hauptsächlich ein paar Autoren und nicht Buchreihen, die ich lese, wie z.B. Nicholas Sparks, Suzanne Collins, Laila el Omari oder Marianne Fredriksson. Oh halt stopp, Eragon und langsam komme ich auch auf den "Shades of Grey"-Pfad.

Informierst du dich über ein Buch bevor du es kaufst oder entscheidest du dich spontan? 
Meistens kaufe ich meine Bücher eh auf Bücherflohmärkten und daher sind das dann oft Bücher, von denen ich schonmal vorher gehört habe, aber manchmal lese ich mir auch nur den Klappentext und ein paar Seiten durch und kaufe es dann spontan. Im Internet recherchieren und es dann bestellen, würde ich nie.

Würdest du alle Bücher die du besitzt nochmal kaufen? 
Moment (bücher anschau) Ja, eigentlich alle ausser vielleicht "Vollidiot" von Tommy Jaud. Ich hab vorher mal "Hummeldumm" gelesen und war total begeistert, und dachte mir, ich hol mir noch ein Buch von ihm. Das war dann aber doch keine so gute Entscheidung, ich fand das Buch eher langweilig und deprimierend (was nicht schlecht sein muss, es in diesem Fall aber ist:D) 

Was war das letzte Buch das du gelesen hast? 
Das war "Zeit im Wind" von Nicholas Sparks. Das Buch wurde auch mal unter dem Titel "Nur mit dir" verfilmt & ich liebe die Geschichte einfach! Ich hab das Buch in einem Zug durchgelesen und dabei Rotz und Wasser geheult. Obwohl ich das Ende eh schon kannte. Einfach schön die Geschichte;) 

Ich gebe dir jetzt zwei Auswahlmöglichkeiten und du sagst das, was besser auf dich zutrifft 
Ausleihen oder Kaufen?
Neue Titel ausleihen. Und Bücher, über die ich schon etwas weiß oder die extrem interessant klingen, kaufen:) 

Thriller oder Komödie? 
Eindeutig Komödie!

Fantasy oder Bücher mit realem Hintergrund? 
Eigentlich beides... Aber eher Fantasy:) einfach weil noch viel mehr möglich ist, man in eine ganz andere Welt geführt wird und man immer wieder überrascht wird. Und natürlich weil es so vielseitig ist! 

Deutsch oder Englisch?
Deutsch, weil es einfach schneller geht  

Lesen auf dem Bett oder auf dem Sofa? 
Wie schon gesagt, immer auf dem Bett:) 

Während dem Lesen Musik hören oder Stille? 
 Stille. Außer es gibt einen Song, der perfekt zu dem Buch passt und dann darf es auch nur dieser eine Song sein:) 

Hardcover oder Taschenbuch? 
 Spontan hätte ich jetzt Hardcover gesagt, weil die mir einfach besser gefallen, aber irgendwie besitze ich fast nur Taschenbücher da hab ich aber immer Angst ihnen den Rücken zu brechen aber dafür sind sie viel praktischer zu transportieren und außerdem riechen sie so toll!

Buch oder ebook?
Buch! Weil es sich besser anfühlt, anhört und riecht. Und weil man durchblättern kann und es nochmal Revue passieren lassen kann... Oder es einfach wegschmeissen, wenn man nicht zufrieden ist, ohne Angst um irgendein Elektrogerät zu haben:D 

Und nun als letztes: Wenn du an die vergangene Themenwoche vom ARD denkst, die unter dem Thema „Glück“ stand, würdest du sagen, dass Lesen glücklich macht?
Erstmal hab ich die Themenwoche leider verpasst. Generell würde ich aber sagen, dass Lesen einen glücklichen machen kann, ja. Einfach weil ein Buch, eine Geschichte und die Personen, immer da sind. Man kann jederzeit dorthin flüchten. Oder man nimmt sie mit auf eine Reise und geniesst sie gemeinsam;) Klar können Bücher einen auch traurig machen, aber das wissen wir ja schon vorher, und wenn wir dann heulend in unserem Bett sitzen, weil das tragische Liebespaar wieder zusammengekommen ist oder auch weil gerade unsere Lieblingselfe gestorben ist, wollten wir das ja so. Und die Gefühle, denke ich, machen einen danach auch glücklich. Traurig, aber glücklich zugleich:)
 
Alanis hat auch einen Blog! Wenn sie bloggt über Fashion, Make-up und vieles mehr! Schaut doch mal bei ihr vorbei. Klickt einfach hier !

Kommentare: